das-blog

Jubiläum: 600 Jahre Konzil von Konstanz

| 1 Kommentar

Diesen Beitrag lesen Sie in ca. 113 Sekunden.

Seit 2014 wird in Konstanz das 600 jährige Jubiläum des Konstanzer Konzils gefeiert. Ein knappes Jahr geht es noch weiter. In unserem heutigen Beitrag möchten wir Ihnen für die Schlussphase der Feierlichkeiten noch einige Tipps zu den anstehenden Veranstaltungen geben.

Touristen aus aller Welt bummeln heute durch die Konstanzer Altstadt in der vor 600 Jahren das Große Abendländische Schisma beendet und ein neuer Papst gewählt wurde. Damals schlenderten Kardinäle und Bischöfe, Grafen und Fürsten durch die Straßen. Sie waren aus der ganzen damals bekannten Welt in die Stadt gekommen, um am seit November 1414 stattfindenden Konzil teilzunehmen. Die meisten Besucher hatten sich nur auf einen kurzen Aufenthalt in der Stadt eingestellt. Niemand dachte zu Beginn daran, dass das Konzil bis zum Frühjahr 1418 dauern würde.Imperia am Konstanzer Hafen

2017: Jahr der Religion

„Europa zu Gast“ lautet das Motto des Konzilsjubiläums. Jedes Jubiläumsjahr hat einen thematischen Schwerpunkt. 2017 ist das Jahr der Religionen, 2018 der Kultur gewidmet. Ausstellungen, Konzerte, Vorträge und vieles mehr stehen auf dem Programm. Hier eine kleine Auswahl:

Konzilgebäude in Konstanz

© Konzilstadt Konstanz, Foto: Achim Mende

2018: Jahr der Kultur

Auch in der ersten Jahreshälfte 2018  wird es ein buntes Programm geben. Schluss- und Höhepunkt des Jahres der Kulturen ist die Aufführung der Oper La Juive von Jacques Fromental Halévy und Eugène Scribe, die im Juni 2018 Premiere hat. Die Oper spielt in Konstanz zur Zeit des Konzils und thematisiert die Konflikte zwischen Christen und Juden. Die Inszenierung 2018 wird die Oper an Originalschauplätzen in der Stadt zeigen und vermutlich auch das Publikum mit einbeziehen. Wir sind gespannt!

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen und zum Konstanzer Konzil finden Sie auf der Homepage der Konzilstadt.

print

Ein Kommentar

  1. Klingt nach einer sehr tollen Veranstaltung. Mit der Wahl des Themas auch eine sehr interessante Wahl getroffen.

    Gruß
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.